Die Schönheit Honduras

Kolumne Zürichsee Zeitung, April 2015

In den bisherigen Kolumnen habe ich vorwiegend von Missständen und Problemen berichtet. Abschliessen möchte ich aber mit einem Beitrag über die Schönheiten von Honduras.

Die Landschaft war geprägt von Leben und Vielfalt. Verschiedene Grünpflanzen, Blumen, Bäume gestalteten Ebenen oder hügelige Gebiete und schafften ein einzigartiges Ambiente. Dank des Klimas kann eine grosse Vielzahl an Früchten, Gemüsen und Ackerkulturen beinahe über das ganze Jahr angebaut werden. Es war grossartig frische Produkte zu geniessen, welche an der Mutterpflanze ausreifen konnten und deshalb sehr intensive Geschmacksnoten aufwiesen.

Ich konnte einige Identifikationsfiguren der nationalen Menschenrechtsbewegung kennenlernen. Dies waren sehr unterschiedliche Persönlichkeiten mit der Gemeinsamkeit, bis zum letzten Tag für die Rechte ihrer Familien und Mitbürger weiterzukämpfen. Deshalb wurden bisher viele von ihnen mit diversen Mitteln eingeschüchtert, bedroht oder mussten sogar sterben. Neben den Anführern engagierte sich jeweils noch eine Menge weiterer Menschen in diesen Organisationen. Die daraus entstandene Solidarität in und zwischen diesen Gruppen war sehr beeindruckend.

Die verbreiteten skeptischen, traurigen Gesichtszüge täuschten oftmals über die Freundlichkeit der Honduraner hinweg. Viele Menschen leben in tiefster Armut und einigen wird zusätzlich ihr Frieden und Recht auf Unversehrtheit genommen. Die Anerkennung und Grosszügigkeit der benachteiligten Menschen, welchen ich begegnet bin und wir begleitet haben, war sehr berührend. Mit uns ihre wenigen Nahrungsmittel zu teilen, war neben ihren lieben Worten und einem herzlichen Lächeln meist die einzige Möglichkeit ihre Dankbarkeit auszudrücken.

Alles in allem war es eine sehr bereichernde Zeit, wofür ich äusserst dankbar bin. Die tägliche Erkenntnis, dass vieles was für uns selbstverständlich ist, für unzählige Menschen als Traum erscheint, hat mich durch diese fünf Monate begleitet und wird mir hoffentlich in Zukunft weiterhin bewusst bleiben.

Meeresufer in Puerto Grande im Golfo de Fonseca nach Sonnenuntergang

Meeresufer in Puerto Grande im Golfo de Fonseca nach Sonnenuntergang

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter honduras, PWS abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s